you hit me - we hit you BLOG
Navigation

Chatlog des EDT
Das wahre Gesicht des EDT
Zitate aus dem Linkforum

Das Entre dos Tierras ist ein Forum mit sehr hierarchischen und sektenartigen Strukturen. Es herrscht dort laut Aussagen einiger Mitglieder ein sehr kühles, von Kontrolle geprägtes Klima, welches sich mit folgenden Auszügen aus dem Regelwerk des EdT begründen lässt:


-Nach der Aufnahme muss jedes Mitglied ein Bild von sich posten, auf welchem es ein Schild mit seinem Nick in Händen hält.

-Die Mitglieder müssen sämtliche Orte offenlegen, in welchen sie sich innerhalb des Internets aufhalten. Sowohl ES-Foren, als auch andere Onlinecommunities müssen angegeben werden.

-Neue Mitglieder müssen vollständige Angaben bezüglich ihrer Personalien machen.

-Dienstag und Donnerstag sind Chattage, an denen alle Forenmitglieder teilenehemen sollen.

-Es wird versucht die Mitglieder durch negativ Propaganda von anderen Foren, oder forenübergreifenden Bereichen fernzuhalten, da dort angeblich deren Persönlichkeit nicht repektiert würde.

Und nun möchten wir euch gern noch einen kleinen Einblick ind das sogenannte "zweite Ford Knox" geben. Manchmal ist man eben doch nicht ganz so sicher und unbeobachtet, wie man glaubt und vor allem auch anderen weiß machen will  !

Zitat: 

Wie ihr wisst, war ich ja die letzten Tage in vielen Anaforen unterwegs und mir haben sich ja echt Abgründe aufgetan. Die "Ana-Szene" *kotz* ist offensichtlich wesentlich organisierter, als ich das in Erinnerung hatte.
So bin ich z. B. auf "trusted Ana Foren" gestoßen, ein Prüfsiegel, welches Foren erhalten können aufgrund von Sicherheit und so Zeug. Davon wusst ich ja und wir haben damals entschieden, dass wir da nicht mitspielen.

Allerdings hat mich erschreckt, was die "Prüfer" in der "Szene" alles tun.
Es sind drei Stück.
Die Erste:

Zitat von der T.A.F  HP :

ich bin schon einige Zeit in der Pro Ana Szene, Admiss im Anas Contactplace sowie 3 weiteren Pro-Foren (meins mit eingeschlossen *lol*). Desweiteren User im SSF und Lunas Linkforum.


Die Zweite:

Zitat von der T.A.F. HP:

Ich bin ebenfalls seit einigen Jahren in der Pro Ana Szene unterwegs und Mitglied in etlichen Kontaktforen, teils als Mod (Lunas Linkforum, Contactplace), teils als normales Mitglied. Zudem habe ich seit nun mehr bald 2 Jahren mein eigenes Forum


Und die Dritte:

Zitat von der T.A.F. HP:

Ich bin Admin im Statistikforum, Mod in einem weiteren Forum, Herausgeber des Magazins "Megathin"und aktives Mitglied im "Pro Ana Newsblog".



Megathin? Pro Ana Newsblog? Linkforum? Contactplace?
Ehrlich, ich glaube, genau solche Sachen lassen Ana als Lifestyle erscheinen und führen zu den vielen falschen Vorstellungen, die Menschen von der Krankheit haben. Ich persönlich habe entschieden, dass das einzige Prüfsiegel, welches das EDT braucht, eure Zufriedenheit ist und ich persönlich nicht an der "Szene" teilnehmen werde.
Mich hat das richtig wütend gemacht.

Wie seht ihr diese Entwicklung? Wir das wirklich einem Leben mit der Krankheit gerecht?




Zitat:

Hm... ich glaube das mit diesem Prüf-siegel (t.a.f.) hatten wir schon mal als Gesprächthema... hier kurz noch mal der Link dazu: *http:// *link entfernt
Jetzt mal abgesehen davon das "gestörte Welt" eigentlich schon alles sagt... ich finds irgendwo unverschämt... ich frage mich einfach wer es sich herausnehmen kann und darf, zu entscheiden ob ein Forum n "echtes" Pro-Ana-Forum ist oder nicht! Oder wer dafür die Richtlinien ausarbeitet! Ich meine, es ist eine Krankheit und keine Religion mit Regeln, Richtlinien und Pflichten... Der Krankheitsverlauf ist bei jeder anders... das kann man doch net pauschalisieren! Und genau so wenig die Foren! "Oh nein, ihr macht keine BMI-Vergleiche?! Ihr seid nicht Ana!" Sowas find ich dumm!
Mal ganz abgesehen davon das dann einige "fremde" Leute in unserem Forum rumgeistern würden... ich sag nur Sues... das wäre seeeeehr unvorteilhaft und ich fänds auch unangenehm! Und ich denke auch nicht das wir sowas nötig haben... wir sind ein kleines Fort Nox und mir persönlich muss keiner erzählen wie glaubwürdig und sicher wir sind... wir sind nämlich toll! :edt:

Aber was dieses "organisiert" sein betrifft... ich weiß net recht... ich glaub einige Leute brauchen das scheinbar... so anstelle von Hobby, ich weiß es net... Ich finds irgendwie übertrieben. Wüsst jetzt auch keinen guten Grund weshalb man sich mit sooo vielen Leuten zusammen schließen sollte um, ja was eigentlich? Ich beschäftige mich dann doch lieber mit euch! :gruppenkuscheln:
Was ich dazu einfach dann auch sagen muss, um noch mal auf Sues zurück zu kommen... ich frage mich halt einfach wirklich, wer kann sich so etwas erlauben? So etwas herausnehmen? Ich meine, eine "Schule" aufbauen um Leute über ihre ES aufzuklären?! Oder was auch immer genau die da treiben... das kann sich meiner Meinung nach jemand der selber von betroffen ist, gar net heraus nehmen! Psychologen, Ernährungsberater, etc ist so etwas vorbehalten! Ich meine, auf was für Grundlagen bauen die da?? Kann ich echt nicht nachvollziehen... finde sowas einfach net richtig...




Zitat:

Was ist das denn alles für ein Mist?
Wer bitte braucht ein "Megathin" Magazin? Oder einen Pro Ana Newsblog?!
Also ich versteh da gut, dass du keine Lust auf so ein Prüfsiegel hast... ich denke, das braucht auch keine, die hier ins Forum kommt.
Diese ganze Pro Ana Szene hat sich in meinen Augen völlig falsch entwickelt.
Und das, was diese ganzen Mädels da abziehen hat nichts mehr mit "Wir leben halt nunmal mit unserer Krankheit, wissen aber auch, dass sie uns wirklich kaputt machen kann" zu tun.
Und wenn da die Medien irgendwas nach außen tragen was aussieht wie kleine Mädchen, die eine Krankheit verherrlichen, deren Ernst sie anscheinend nicht einschätzchen können... kein Wunder!

Ich versteh diese Mädels nicht. Und ich bin glücklich im EDT zu sein! Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Forum, fühl mich wohl hier und bin froh, euch alle zu kennen! ♥




Zitat:

Hm, als ich dort im Adminforum war, war ich ehrlich gesagt geschockt. Erstens, weil ich nicht dachte, dass es soo viele Foren gibt. Zweitens, in was für einem Zustand die von der Technik her sind. Und drittens, wie organisiert und strukturiert das Ganze ist. Ich versteh, dass es einen gewissen Grad an Organisation braucht, um überhaupt überleben zu können. Wir haben ja auch 4 Admins und Regeln und weiß ich noch alles. Aber über das eigene Board hinaus noch richtig große Boards zu haben, die wieder 'angesehene' und 'echte' Oberhäupter haben? Nein, konnte ich mir nicht vorstellen. Und ganz ehrlich: nö, ich seh nicht, wo wir das brauchen. Die Überprüfungen von diesem t.a.f. sind nicht nur vom technischen Standpunkt aus für uns einfach lachhaft, auch der inhaltliche Teil ist.. nunja.





Zitat:

Hmmm, ich bin nicht gerne krank und in 300 von 365 Tagen im Jahr hasse ich meinen Körper, mein Gewicht, mein Aussehen, das Kotzen, das Hungern, das schlechte Gewissen, die Angst vor der Waage usw.
Und in der "Szene" klang das alles so lustig. Ein Magazin, ein Blog, ein Admissforum....hui, sind wir tolle Pro-Anas.

Aber das stimmt doch nicht. Ich ekel mich vor mir selbst, ich hasse das alles meist. Und das gehört nicht in ein Magazin. Klar, Thinspiration sind toll, aber das ist nicht die Realität dessen, was wir erleben.

Bei denen klang der Tag ein typischen Pro Ana so: "Nach dem Aufstehen und dem glücklichen Sprung auf die Waage, blätterte ich im neuesten Megathinmagazin um anschließend im großen Ana-Netzwerk etwas zu plaudern und Spaß zu haben. Gemeinsam begingen wir den Ananas-Tag und fasteten uns glücklich in size Zero."

Realität ist aber: "Ich bin aufgestanden, mir wurde schwarz vor Augen. Die Waage bringt mich zum weinen, ich weiß nicht, was ich anziehen soll, weil ich in allem fett aussehe, ich gehe arbeiten, mein Magen knurrt. Bis 12 halt ich durch, dann stopfe ich zwei Schokocroissants in mich rein, die ich versuche möglichst leise zu erbrechen. Meine Augen sind danach verquollen, ich hab Hamsterbacken und mein Hals tut weh. Zuhause mach ich mir ne tolle Päckchensuppe und bin stolz auf mich, nur um dann so gegen 23 Uhr die Packung Chips zu verdrücken und mich zu hassen."

Die machen eine Krankheit lächerlich, verstehst du?




Zitat:

Dieses Admin-Forum ist eine Sache, die mich ja schon etwas länger aufregt. Zum einen fand ich im öffentlichen Bereich immer das schlechtmachen anderer Foren ein wenig zu heftig und zum anderen wird das "Elite"-Schild etwas zu hoch gehalten für meinen Geschmack....
Purer Zickenkrieg und wohl wahnsinnige Langeweile, mehr ist das für mich nicht.

"Szene" ist immer so ein großes Wort... und damit konnte ich noch nie was anfangen. Ging schon damals mit Musik los und ich glaub, dass wird sich auch nicht mehr ändern.
Ja, so langsam erinnert mich das auch an eine Art Fan-Forum: Du musst das, das, das und das da drin haben, weil sonst bist du kein Fan!
Irgendwie wird dabei vergessen, dass man weder eine Essstörung noch den Umgang damit pauschalisieren kann.
Regeln gibt es hier auch, klar, aber das sind meiner Meinung nach Verhaltensregeln, wie es sie auch in anderen Bereichen des Lebens gibt. Entweder zum eigenen Schútz oder zum Schutz der anderen. Das ist normal, aber schon allein das Prüfsiegel ist für mich ein Eingriff in die Individualtät eines jeden Forums, bis wir dann eine graue Masse haben, die zur Prüfstelle aufschaut und die ist glücklich über ihre virtuelle Macht in dieser einheitlichen Szene, in der jede Art von Kritk verboten ist... hmmm... warum denk ich grad bloß andauernd an China?!?




Zitat:

Der Gedanke an China ist da gar nicht so abwegig. Ich find gleichmacherei eh seltsam. Ok in vielen Fällen ist gleichberechtigung sehr gut, aber alles gleich machen zu wollen, naja mir gehts wieder meine Natur. Ich pass mich zwar an wenn ich bestimmte Sachen mache, aber trotzdem ist es mir wichtig ich zu sein. Meine Persönlichkeit ist mir sehr wichtig genau wie sagen zu können was ich denke.
Und auch bestimmte Vorgaben wie ein Ana-Forum auszusehen hat. So ein ... das geht ja gar nicht. Dazu sind die betroffenen die Krankheit selbst und das Erleben viel zu verschieden. Mal ganz davon abgesehen, das ich nicht stolz darauf bin krank zu sein. Ich versuch das beste daraus zu machen das ist alles.




Zitat:

Aber in so einem Fall klappt es doch auch nur, weil so viele sich dem unterordnen? Mich würde mal interessieren woran das liegt eigentlich, ich mein da kann ja jeder kommen und so eine Seite machen, deswegen höre ich noch lang nicht zu. Wieso also die anderen? :nunja:




Zitat:

Naja, ich würde es teilweise auf das Alter und dem damit zusammenhängenden Wunsch nach Zugehörigkeit schieben, da man im RL ja eher Außenseiter ist, da man seine Maske der Normalität trägt.
Dann ist so eine übergeordnete Organisation natürlich auch etwas praktisches: Man muss nicht selbst denken, Ideen haben und hat sowas wie einen "Beschützer". So ähnlich wie bei einer Schafherde: Es gibt einen Leithammel und wenn Gewitter ist, taucht man in der Herde unter und kuschelt sich aneinander. So lange keiner aus der Reihe tanzt ist alles in bester Ordnung.... so lange man in der Szene akzeptiert wird, kann einem nichts passieren und wenn doch, dann trifft einen selbst keine Schuld.




Zitat:

Ich kann mir vorstellen, dass viele Mädels durch die Medien erwarten, dass diese Regeln sein müssen, wenn man Pro Ana ist, also nur die strengen Regeln und so weiter dem gerecht werden, was man unter "Disziplin" und eben "Ana sein" versteht.
Jeder FA wird als "Fehler" gesehen und ist ein Verstoß gegen die Regeln.
Vielleicht hat das auch mit dem Alter zu tun, aber da bin ich nicht sicher, weil in dem Admissforum auch Ältere sind, die trotzdem daran verbissen festhalten.

Kann es sein, dass sich viele auch so Regeln wünschen, um - wie Sol sagte - Teil des Geflechts zu sein und eben "dazu zu gehören"? Sich zu unterscheiden?






Zitat:


Also...das ist ja mal richtig krass. Das sind doch die "moechtegern" Leute die nur so tun als ob, und sich cool fuehlen, wenn sie sagen koennen, dass sie Pro sind...

*kopfschuettel*

Da fehlen mir echt die Worte...

 ##############################

Soweit an dieser Stelle - wir denken, dass diese kleinen Zitatauszüge reichen, um offen zu legen, dass die Meinung der Mitglieder und Admisses des EDT Forums genauso schnell und vor allem über die Maße voreingenommen und anfeindend ist. Im Alltag nennt man solche Menschen auch Nestbeschmutzer.

Wie kann man sich, wenn man offensichtlich nicht mit der verurteilten "Szene" in Verbindung steht und über aktuelle Informationen verfügt, solche denunzierenden Behauptungen machen? Das spricht nicht für ein hohes Maß an Intelligenz.

 


Extras

UNITED MAFIA you hit me-we hit you

Gästebuch

Kontakt


Gratis bloggen bei
myblog.de